Schönheit liegt in der Vielfalt

Dieses Bild habe ich vor einer Woche  gemacht und ich nenne es mein Empowerment-Bild. Warum Empowerment-Bild? Weil ich zum ersten Mal in meinem Leben ein Bild von meinem Gesicht im Profil machte.  Meine Nase war viele Jahre einer der größten Probleme, die ich mit meinem Körper hatte. Wie viele Tränen habe ich deswegen vergossen und wie viel Zeit mit den Träumen von einer Nasen-OP verschwendet!

  • Ich weiß noch ganz genau, wie ich mit 15 vor dem Spiegel stand, mir einen Finger auf die Nase so legte, dass er den Hubbel überdeckte. Ich betrachtete mich dann ganz lange im Spiegel und dachte, dass DAS die schöne Nase war und dass ich unbedingt so eine haben musste.
  • Wenn ich unterwegs war, bin ich nie ganz normal an einer Gruppe von Menschen vorbeigelaufen, die rechts oder links von mir waren. Ich habe meinen Kopf so gedreht, dass sie entweder mein Gesicht oder meinen Nacken sehen konnten, aber nicht meine Nase von der Seite!
  • Ich stellte mir damals ernsthaft die Frage, wie mich Jungs mit so einer Nase trotzdem mögen konnten. Das ging damals weit über mein Verständnis hinaus.

Ich möchte dich hier dafür inspirieren, dich selbst genauso zu akzeptieren, wie du bist: mit all deinen vermeintlichen Mankos, die in der Tat ja deine Besonderheiten sind. Sie machen dich zu der einzigartigen Frau, die du bist.  Sie sind ein Teil von dir. Sie gehören zu dir.

Als ich das erste Kompliment für meine Nase bekam (damals war ich schon 19), war ich absolut schockiert und konnte dem nicht glauben. Dies hat mich jedoch zum Nachdenken gebracht. Es dauerte dann aber noch einige Jahre sowie ein begeistertes Anfassen meiner Nase von einer taiwanesischen Frau bis ich dann endlich mal realisierte, dass Schönheit so viel mehr ist als das, was uns durch zahlreiche mediale Kanäle vermittelt wird. Denn mal ganz ehrlich, so eine Nase wird man nicht in einem Magazin oder in einem Werbespot sehen. Keine berühmte Sängerin, die auf der Bühne steht, besitzt so eine Nase. Und trotzdem ist meine Nase schön und einzigartig. Und sie gehört zu mir. Alleine das hätte für ich Grund genug sein sollen sie zu lieben.

Du willst doch deine Einzigartigkeit nicht in einem  Meer aus gleichen Nasen, Augenbrauen, Lippen und Brüsten verlieren, oder? Lasst uns unsere Besonderheiten feiern und diese auch bei den anderen zelebrieren. Lasst uns mit vibrierender und inspirierender Vielfalt umgeben, anstatt uns mit eintöniger Gleichheit nicht nur zu langweilen, sondern uns auch dafür bewusst in Gefahr zu bringen.

************************************************************************************************************

Infos zum Beitragsbild:
Fotograf: Justus Holzberger (Website)
Model: Viktoria FiLov

Alle Schamlippen sind schön

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.