Anonym

[Text von Vitoria FiLov]

Dieses Bild habe ich von einer wundervollen und starken Frau bekommen, die jahrelang Bulemie hatte und auch sehr lange dagegen kämpfte. Die Verbindung zu ihrem Körper fand sie allerdings erst dann, als sie schwanger wurde: “Auf einmal hatte mein Körper einen Sinn. All die komischen Teile hatten eine wichtige Funktion: für mein Baby sorgen. Essen war auf einmal wichtig, damit das Baby genug bekommt.” 

Sie hat ein gesundes und lebensfrohes Kind zur Welt gebracht, dafür aber ihre vorherige Figur eingebüßt. Und auch wenn der gesellschaftliche Druck jetzt in einem After-Baby-Body noch stärker zu spüren ist und sie manchmal an sich selbst zweifelt, ist sie GLÜCKLICH. Sie hat ein gesundes Kind, das viel lacht, und sie hat einen Partner, der sie mit Liebe umhüllt und in allem unterstützt 

Was braucht man mehr, um wirklich glücklich zu sein?

Einen flachen Bauch definitiv nicht.