Selbstannahme durch gewaltfreie Kommunikation lernen. So geht’s

In diesem Artikel erfährst du, wie gewaltfreie Kommunikation dich auf deinem Weg in die Selbstannahme unterstützten kann.

Vielleicht fragst du dich, was denn gewaltfreie Kommunikation mit Selbstannahme zu tun hat. Viel, sage ich dir, denn du kommunizierst nicht nur mit anderen Menschen, sondern auch (oder sogar vor allem) mit dir selbst! Du analysierst ständig dein Verhalten, bewertest dich und redest dir Sachen ein, die dein Leben dauerhaft beeinflussen. Gewaltfreie Kommunikation kann dich dabei unterstützen, eine liebevolle Beziehung zu dir selbst aufzubauen.

Ich selbst bin auf die gewaltfreie Kommunikation vor fast zwei Jahren gestoßen. Damals bin ich spontan zu einem Einführungsseminar gegangen, das über zwei Tage lief. Dabei habe ich nichts Besonderes erwartet, außer vielleicht ein paar neue Impulse und Gedankenanstöße, wie ich mit Konflikten umgehen kann. Diese zwei Tage haben aber mein Leben auf den Kopf gestellt, denn ich habe ein großes Geschenk für mich entdeckt, das mein Leben in den nächsten zwei Jahren unheimlich bereichern und zum Besseren verändern wird.

Meine wertvollste Erkenntnis aus der GfK

GfK (also gewaltfreie Kommunikation) ist ein sehr umfassendes Konzept, das Bücher füllen kann und das auch tut. Hier möchte ich euch aber einen Teil davon vorstellen, das für mich besonders hilfreich war:

In der GfK arbeiten wir primär mit Gefühlen und Bedürfnissen. Einfach erklärt: Wir fühlen uns gut, wenn unsere Bedürfnisse erfüllt sind. Und wir leiden, wenn einige unserer Bedürfnisse unerfüllt bleiben. Diese Bedürfnisse sind universell und gleich für jeden Menschen auf der Erde. Das ist also etwas, was uns in unserem Kern verbindet.  Dies soll nicht heißen, dass wir alle immer dasselbe wollen (obwohl Liebe und Zugehörigkeit jedem Menschen am Herzen liegt, auch wenn manche sich das nicht zugestehen wollen). Bei einigen Menschen haben einige Bedürfnisse mehr Priorität im Leben, und bei den anderen Menschen andere Bedürfnisse. In unterschiedlichen Phasen des Lebens können diese auch unterschiedlich zum Vorschein kommen. Das Wichtigste dabei ist: Wir als Menschen teilen die gleichen Bedürfnisse.

In der GfK gehen wir davon aus, dass wir mit JEDER unserer Handlung eins unserer menschlichen Bedürfnisse zu erfüllen versuchen.  D.h. wir können immer unser Verhalten unter die Lupe nehmen und schauen, welch unserer Bedürfnisse uns dazu getrieben hat. Dies soll keine Ausrede für ein verletzendes Verhalten liefern, sondern eine tiefe Verbindung von Herz zu Herz schaffen. Denn wenn wir hinter die Fassade gucken und mit den tiefsten Sehnsüchten bei uns oder bei den anderen in Verbindung kommen, sehen wir uns in unserer Menschlichkeit und Verletzbarkeit.

Welche Bedürfnisse gibt es denn?

Nähe, Verbindung, Zugehörigkeit, Wertschätzung, Harmonie, Kreativität, Autonomie, Freiheit, Sicherheit,  Selbstentwicklung…

HIER kannst du dir die Liste von Gefühlen und Bedürfnissen herunterladen, damit du sie immer zur Hand hast. Wenn du irgendwas spürst, versuche das Gefühl zu identifizieren und finde heraus, welches Bedürfnis dahinter liegt. Nutze zur Orientierung die Listen, die ich oben erwähnt habe. Das wird dir helfen, dich selbst und die anderen Menschen besser zu verstehen und auch dabei, liebevoller mit dir selbst umzugehen. Und wenn du dir eine noch tiefere Auseinandersetzung wünscht,

dann lade ich dich zu einer Übung ein:

Wenn du irgendwas getan oder gesagt hast, was bei dir Schuldgefühle auslöst und dich immer noch quält, setzte dich hin, nimmt dir eine halbe Stunde Zeit, ein Blatt Papier und erforsche folgende Fragen:
– Was genau habe ich gemacht?
– Was denke ich über mein Verhalten? Wie beurteile ich mich selbst? (hier darfst du all die negativen und zerfetzenden Gedanken aufschreiben, die in deinem Kopf rumschwirren)
– Welches meiner Bedürfnisse ist durch mein Verhalten ins Minus gekommen? (z.B., wenn du jemanden angelogen hast, ist höchstwahrscheinlich dein Bedürfnis nach Authentizität, Verbindung und Ehrlichkeit ins Minus geraten. Und das löst in dir Schmerz und Schuldgefühle aus)
à bevor du weiter machst, fühle den Schmerz, verbinde dich mit deinen Gefühlen. Erst danach kann du weiter machen und dich den anderen Fragen widmen:
– Welches meiner Bedürfnisse habe ich versucht mit meinem Verhalten zu erfüllen? (Das ist die zentrale Frage! Sie wird dir helfen, dich besser zu verstehen und dich in deiner Menschlichkeit zu sehen)
– Was kann ich JETZT machen, um die Situation zu verbessern?
– Wie kann ich dieses Bedürfnis in der Zukunft so erfüllen, dass meine anderes Bedürfnis dabei nicht zu kurz kommt?

Die Essenz der GfK / Zusammenfassung

Die Schönheit in einem Menschen zu sehen ist dann am nötigsten, wenn er auf eine Weise kommuniziert, die es am schwierigsten macht, sie zu sehen. Marshall B. Rosenberg

Es ist also wichtig, dass du den Menschen mit seinen Bedürfnissen hinter seinen Handlungen siehst; dass du über das Geschehene reflektierst, es liebevoll annimmst und die Konsequenzen daraus ziehst bzw. entscheidest, wie du in der Zukunft mit ähnlichen Situationen umgehen wirst. Denn du bist auch nur ein Mensch. Ein Mensch auf der Suche nach Liebe und Verbindung. Ein Mensch, der in jedem Moment seines Lebens das Beste zu tun versucht, manchmal dafür aber ungünstige Strategien wählt, die ihm im ersten Moment aber als gut geeignet oder sogar als einzig möglich erscheinen. Das Ziel hinter jeder unserer Handlungen ist es jedoch, eins unserer tiefen, universellen, menschlichen Bedürfnisse zu erfüllen.

Die Prämisse der GfK ist es, dass Menschen in ihrer Essenz gut, kooperativ, und mitfühlend sind und dass hinter jeder ihrer Handlungen eine gute Absicht steckt (weil jede Handlung der Erfüllung unserer Bedürfnisse dient).  Dieses wunderschöne Lied von Marshall Rosenberg kann dich immer wieder daran erinnern, nach dem Schatz in dir selbst und in deinen Mitmenschen zu suchen ♥

 

See me beautiful, look for the best in me
That’s what I really am and all I want to be.
                 It may take some time
                It may be hard to find
                 But see me beautiful.

See me beautiful, each and every day
          Could You take a chance?
            Could You find a way
       To see me shining through
              In everything I do
           And see me beautiful?

***
Auf  Youtube findet ihr viele wertvollen Videos und Audios vom Begründer der GfK Marshall Rosenberg. Diese können helfen, euch einen ersten Überblick über die GfK zu verschaffen.

Falls ihr Interesse habt, euch intensiver mit dem Thema auseinanderzusetzen, kann ich euch auch wundervolle Trainer*innen im Raum Bremen-Hamburg empfehlen.

Bildquelle: Pexels.com

Willst du deinen Körper lieben lernen? Zieh dich aus!

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.