Warum Erotik priorisieren?

Ja, ich sage: Erotik ist verdammt wichtig!

Sie ist kein nice-to-have oder „na ja, wenn ich mal Zeit habe und all die Probleme in meinem Leben gelöst habe, dann schaue ich mir vielleicht auch dieses Thema an“.

Ähm, nein. Erotik darf und will priorisiert werden, denn:

1. Mit all der Befreiung, die wir in den letzten Jahrzehnten erfahren haben, sind wir noch weit davon entfernt, die Mission als erledigt zu bezeichnen. Unser ungezähmter Selbstausdruck und unsere frei fließende erotische Energie werden immer noch gefürchtet und kontrolliert. Es sind viele Dogmen, Erwartungen und Ängste, die daran kleben, und zwar nicht nur im außen sondern auch – und vor allem – in unseren eigenen Köpfen und Körpern! Also das Thema braucht unser kollektives Hinschauen und unsere Bereitschaft, den Weg der Befreiung und Integration zu GEHEN.

2. Unsere erotische Natur ist genau so ein wichtiger Aspekt unseres Seins wie auch unsere Großherzigkeit, unsere Intelligenz oder unser Mut. Doch meistens findet dieser Aspekt kaum Ausdruck. Und wenn, dann eben nur in gewissen „dafür bestimmten Räumen“ oder als ein performativer Akt (=entseelt, oberflächlich und voller inneren Unsicherheit).

-> D.h. wenn wir mit unserer Erotik in Kontakt kommen, integrieren wir einen essentiellen Aspekt unserer Persönlichkeit, kommen noch mehr in unsere Ganzheit und befreien eine Unmenge an Energie und Power.

3. Die Verbindung zu unserer erotischen Natur macht uns nicht nur magnetischer für andere Menschen, sondern sie öffnet auch neue Räume in UNS. Sie weitet uns aus. Sie lädt uns dazu ein, wiiirklich in unserem Körper zu landen und die Göttlichkeit in uns zu finden.

4. Und wie ich es schon mehrmals gesagt habe:
Entfesselte Erotik braucht ein OFFENES HERZ. Denn Erotik fließt von innen heraus und kann erst dort entstehen, wo Hingabe ist, wo ein offenes Herz ist, wo Bereitschaft ist, sich zu öffnen, sich zu zeigen & ganz da zu sein. D.h. Erotik lädt uns dazu ein, unseren Panzer abzulegen, uns zu öffnen und uns verletzlich zu zeigen. Und DAS wiederum kreiert nicht nur tiefe Erfüllung in uns, sondern das ermöglicht uns auch tiefe und unglaublich nährende Verbindungen mit anderen Menschen einzugehen.

5. Erotik bringt uns aus dem Tun-& Leistungsmodus heraus und verbindet uns mit dem MOMENT. Sie pflanzt uns zurück in die Gegenwart. Sie erinnert uns daran, dass das Leben JETZT geschieht und dass es nichts anderes gibt, als nur diesen einen Moment, den wir voller Hingabe auskosten, erforschen und genießen dürfen.

Ich könnte noch mehr dazu schreiben, aber erstmal darf das verdaut und integriert werden 🙏

Sichtbarkeit ist eine Entscheidung

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.